Objekt 0571_Kauf
Objekt 0820
Objekt 0571
Home | IMMOBILIEN in Kitzbühel | SUCHE | Kitzbühel | Schigebiet Webcam | Kitzbühel - Impressionen | Email | Merkzettel | Login | Gesucht ! | Impressum | KONTAKT
Angebote

Kitzbühel und Umgebung (10km)
Anwesen, Bauernhaus (estate, farm)
Objekt 0646
Kitzbühel
Eigentumswohnung (flat)
Objekt 0820
Jochberg
Gewerbe (trade, biz)
Objekt 0571
Kitzbühel
MIETE (to let)
Über uns
AGB/Info
News
E / F / I / D
Links
Artikel im Bezirksblatt vom 21.01.2009: "Keine Krise bei Immobilien"

Der Kitzbüheler Immobilienmarkt hat sich seit jeher nahezu resistent gegen alle Internationalen Aktien- oder Finanzkrisen gezeigt. Daran hat auch die aktuelle Krise bisher nichts geändert.

Kitzbühel. Das bestätigen unisono Vertreter von sechs Maklerbüros und Christian Neumayr, gerichtlich beeideter Sachverständiger. "Andernorts brachen bei Krisen und auch heute die Preise zum Teil massiv ein, in Kitzbühel und Umgebung ist eher das Gegenteil der Fall", so die Immobilienexperten. So wurden 2008 so viele Liegenschaften wie noch nie zuvor mit Kaufpreisen über vier Millionen Euro in Kitzbühel veräußert. Dabei zeichnet sich auch ab, dass Spitzenpreise für Immobilien nicht mehr ausschließlich in Toplagen, sondern auch bereits im weiteren Umkreis und den Umlandgemeinden erzielt werden. Daraus kann der Schluss gezogen werden, dass einerseits kaum Objekte in den Toplagen auf den Markt kommen, andererseits aber die Nachfrage ungebrochen ist und daher entferntere Lagen entsprechend attraktiv werden. Der höchste je im Bezirk Kitzbühel bezahlte Grundstückspreis wurde beispielsweise in Aurach erzielt.

Keine Anzeichen für Rückgang
"Es sind derzeit keinerlei Anzeichen für einen Rückgang der Immobilienpreise feststellbar. Denn der Immobilienmarkt in Kitzbühel ist ein typischer Nachfragemarkt (Nachfrage größer als das Angebot, Anm.)", so Neumayr. "Kitzbühel ist attraktiv, sicher, hat eine intakte Umwelt, viele Events. Und vor allem ist es wertbeständig." Langfristig sind die Preise alljährlich um rund zehn Prozent gestiegen, wird bestätigt. Es hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass auch in schwierigen Zeiten die Preise in Kitzbühel nicht gefallen sind. Stagnationen - aber keine fallenden Preise - hat es allenfalls in Lagen der zweiten oder dritten Kategorie gegeben.

Zum vielzitierten "Russen-Ansturm": Als EU-Ausländer können diese gar nicht kaufen, nur bei öffentlichem Interesse ( z. B. der Fall Baturina, Anm.). Anfragen aus Russland liegen übrigens unter einem Prozent. Es gibt keinen "Russenmarkt"."
Insgesamt bemerke man, das in Krisenzeiten wie aktuell Werte von der Börse hin zu Immobilien verlagert würden. Zumindest sei es in Kitzbühel so. Ein Großteil des Immobilienhandels in Kitzbühel liegt jedoch nicht im Wertsegment über 4 Mio. Euro. Das seien absolute "Highlights".
So werden vor allem Eigentumswohnungen gehandelt, am meisten in einer Preisregion zwischen 100.000 und 300.000 €. Und der Großteil der Käufer sind hier Einheimische.
Dank aktiver Grundstückspolitik der Stadt Kitzbühel kommen nunmehr auch wieder erschwingliche Baugrundstücke für Einheimische auf den Markt, was für den Standort und die Attraktivität dieser Region von enormer Bedeutung ist, wie die Makler betonen.

vorherige Seite




Home | REAL ESTATE Kitzbuehel | SEARCH | Ski Kitzbühel Webcams | Notepad | Login | contact